Golfschläger ✓ Testsieger ✓ Eisen ✓ Hölzer ✓ Putter ✓ Angebote ✓

Testsieger Golf - ChampionsDIE GOLFSCHLÄGER-TESTSIEGER 2017/18

golfschläger kaufen Callaway

Callaway X Series N415 Herren Eisensatz Regular Flex Graphite 5-SW

Preis: EUR 379,00 & GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
golfschläger kaufen Wilson

Wilson Staff D200 Eisen Herren 5-SW/7-Schläger RH/R-Flex Graphit UST Mamiya Chrome Elements R Flex

Unverb. Preisempf.: EUR 649,99
AKTUELLER Preis: EUR 404,77 Kostenloser Versand 
golfschläger kaufen Mizuno

Mizuno JPX 825 Eisen 5-PW Herren Schläger Rechtshand R-Flex

Preis: EUR 550,00 & GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Testsieger Spportnahrung, Trainingsnahrung

Supplement jetzt kaufen

Testsieger Spportnahrung, Trainingsnahrung

Supplement jetzt kaufen

Testsieger Spportnahrung, Trainingsnahrung

Supplement jetzt kaufen



Was Sie beachten sollten, wenn Sie Golfschläger kaufen: Ein paar Hintergrund-Informationen:

Einsteiger:
Je nach Position und Gelände benötigt man beim Golfen einen anderen Schläger. Zur Unterscheidung der Schläger sind diese mit einer Nummer gekennzeichnet: Je höher die Nummer des Schlägers, desto höher und kürzer wird der Schlag. Sammelt man seine ersten Erfahrungen, so genügt ein Set, das aus sechs Golfschlägern besteht. Zu lange Eisen oder einen Driver benötigt man hingegen am Anfang nicht – die Handhabung bereitet zumeist mehr Schwierigkeiten als Nutzen. Obligatorisch sind: Putter, Sandwedge, Pitchingwedge, wie auch die Eisen 9, 8, 7 und 6.

Fortgeschrittene:
Je mehr Übung man beim Golfen hat, desto mehr Schläger sollte man sich zulegen. Auf jeden Fall sollte man sich zusätzlich zum 6er-Anfängerset zumindest noch ein Holz 3 wie auch das das Eisen 5 und 4 zulegen. Weitere Schläger können natürlich nach Belieben ergänzt werden – ein Golfschlägersatz darf bis zu 14 Schläger umfassen.

 

golfschläger kaufengolfschläger kaufentaylormade-adidas-logodailysportlogogolfschläger kaufen

golfschlaeger-testsieger-marken-vergleichWilson Herren Golf Komplettset Rechtshand Schläger, mehrfarbig

  • Dieser Komplettsatz lässt keine Wünsche offen und bietet den optimalen Einstige in den Golfsport
  • Der Driver und das 3er Fairwayholz sind ideal abgestimmt und fehlerverzeihend
  • Ein Hybrid als guter Freund für alle schwierigen Lagen
  • Die Eisen 5-SW aus 431 Stainless Steel mit tiefem Schwerpunkt für gerade Eisenschläge
  • Putter, Carrybag und Schutzhauben runden das ideal abgestimmte Paket ab

 

golfschlaeger-testsieger-marken-vergleich

Wilson Damen Golf Komplettset Rechtshand Schläger, mehrfarbig

  • Dieser Komplettsatz lässt keine Wünsche offen und bietet den optimalen Einstige in den Golfsport
  • Die Fairwayhölzer drei und fünf sind ideal abgestimmt und fehlerverzeihend
  • Ein Hybrid fünf als guter Freund für alle schwierigen Lagen
  • Die Eisen 6-SW mit Graphit Shaft mit tiefem Schwerpunkt für gerade Eisenschläge
  • Putter, Carrybag und Schutzhauben runden das ideal abgestimmte Paket ab

 

 

<

Um beim man Golfen Leistung zu zeigen, muss der Schläger genau zu einem passen. Tut er das nicht, verschenkt man eventuell wertvolles Potenzial – hier ein Meter, da ein Meter und natürlich ist auch die Präzision gefragt. Bei Golfern, die größeren Wert auf den Spaß als auf die Leistung, also die Verbesserung ihres Handicaps legen, reicht eine geringe, aber gut ausgesuchte Auswahl an Schlägern völlig aus. Die Wahl der Schläger hängt also auch davon ab, welches Ziel man verfolgt.

WIT HABEN IHRE GOLFSCHLÄGER GETESTET

Hölzer-Testsieger
Hölzer lassen sich in zwei Kategorien einteilen. Zum einen gibt es das Holz 1, besser bekannt als Driver. Sein Schaft ist lang, so dass sich mit mit ihm hohe Schwunggeschwindigkeiten und große Weiten erzielen lassen (bis 350 m). Er wird deshalb nur am Abschlag genutzt. Ergänzend dazu existieren spezielle Fairwayhölzer (Holz 3,5,7 usw.). Verglichen mit dem Driver sind sie kürzer und deshalb für Distanzen von 150 bis 250 Metern ausgelegt.

Eisen-Testsieger
Für noch kürzere Weiten (70-150 m) nutzt man ein Eisen, wobei hier ebenfalls verschiedene Varianten erhältlich sind (3,4,5 etc.). Sie haben einen trapezförmigen Kopf, einen kürzeren Schaft und einen Schlagfläche mit größerem Neigungswinkel (20-45°). Vorteil dieser Konstruktion: Mehr Kontrolle über den Ball, etwa bei Schlägen aus dem Semirough. Erhältlich sind zudem Modelle mit massivem (Blades) oder ausgehöhltem (Cavity Blades) Kopf, wobei sich Erstere für geübte Spieler und Letztere und Letztere für Hobbygolfer empfehlen.

Wedges-Testsieger
Wedges wiederum nutzt man für Annäherungsschläge rund ums Grün (bis 100 m). Formal zählen sie zu den Eisen, allerdings gibt es einige Unterschiede. Der Kopf etwa ähnelt einem kleinen Ballon und ist etwas weicher. Hinzu kommt, dass der Schaft noch kürzer und der Loft noch größer (44-64°) ausfällt. Konsequenz: eine hohe Flugkurve. Hergestellt werden mehrere Varianten. Pitching Wedges sind ideal für Schläge aus Gräben, Sand Wedges für Schläge aus dem Bunker. Zudem gibt es Lob Wedges, mit denen sich kurze und extrem hohe Schläge realisieren lassen, etwa aus dem tiefen Rough.

Putter-Testsieger
Bleibt zu guter Letzt der Putter. Er ist der wichtigste Schläger beim Golf, denn man benötigt ihn, um den Ball auf dem Grün einzulochen. Die Schlagfläche ist hier fast senkrecht, was sicherstellt, dass der der Ball nicht abhebt. Angeboten werden klassische Putter mit kurzem Schaft sowie längere Belly- und Broomstickputter. Vorteilhaft an beiden Letzteren ist die Tatsache, dass der Schlag fast ausschließlich über eine Drehbewegung des Oberkörpers durchgeführt wird. Das macht den Put präziser und weniger anfällig für technische Fehler.


golfschwung-verbessern

100% Zufriedenheitsgarantie

Ich bin mir sicher, dass Sie sehr zufrieden mit dem Ebook sein werden,
aber wenn Sie dennoch nicht zufrieden sein sollten,
dann lassen Sie es mich innerhalb von 30 Tagen wissen und Sie erhalten prompt Ihr Geld zurück.

Bestellen Sie jetzt – ohne Gewissensbisse!

Ich freue mich schon auf Ihr absolut positives Feedback!

Ihr Marc Laval

JETZT BESTELLEN